Ver­eins­wech­sel: Wir begrü­ßen Andre­as Tausch als neu­es Ver­eins­mit­glied von Tae­Kwon­Do Özer!

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Titel

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch als Jugendlicher
Foto: Peter Bolz – TAEKWONDO Data

Wir freu­en uns, zu Beginn des neu­en Monats Andre­as Tausch als neu­es Ver­eins­mit­glied von Tae­Kwon­Do Özer begrü­ßen zu dür­fen.

Andre­as begann sei­ne sport­li­che Lauf­bahn im Alter von sechs Jah­ren beim TSV 1865 Dach­au und war dort schon bald sehr erfolg­reich. Er hol­te sich im Lau­fe der Jah­re unter der Ägi­de sei­ner Ver­eins­trai­ner Rein­hard „Flup­pi” Lan­ger und Demir­han Aydin in allen Alters­klas­sen (Kadet­ten, Jugend, Junio­ren und Senio­ren) Deut­sche-Meis­ter-Titel sowie regel­mä­ßig Medail­len bei euro­päi­schen Rang­lis­ten­tur­nie­ren (in sei­nem letz­ten Kadet­ten- und in sei­nem letz­ten Jugend-Jahr fast aus­schließ­lich gol­de­ne).

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch mit Nicole Ohlmann, Ela Aydin, Demirhan Aydin und Reinhard Langer
Foto: TSV 1865 Dach­au

In der Jugend durf­te er bei einer EM und einer WM im deut­schen Natio­nal­team antre­ten, bei den Junio­ren bis­her bei einer EM.

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch mit Cem Ünlüsoy und Aziz Acharki
Foto: Aziz Ach­ar­ki

Auch in sei­nem ers­ten Jahr als Seni­or hat er mit Bron­ze in Paris 2016 trotz der Zusatz­be­las­tung durch Abitur­stress und Stu­di­en­wahl bereits „einen Fuß in die Tür” gesetzt.
Der nächs­te Ein­satz für das DTU-Team ist heu­te in einer Woche vor­ge­se­hen. Andre­as wird dann bei der U21-Euro­pa­meis­ter­schaft in Bul­ga­ri­en ver­su­chen, sich sei­ne ers­te EM-Medail­le zu erkämp­fen.

Bereits seit Okto­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res trai­niert Andre­as in unse­rem Ver­ein, da er zu Beginn des Win­ter­se­mes­ters 2016/2017 ein Psy­cho­lo­gie-Stu­di­um an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg auf­ge­nom­men hat – übri­gens gemein­sam mit unse­rem Ver­eins­mit­glied Anna-Lena Fröm­ming.

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch mit DM-Medaillen
Foto: TSV 1865 Dach­au

Anna-Lena und Andre­as zäh­len damit zu den weni­gen Bei­spie­len von Sport­lern im deut­schen Tae­kwon­do-Natio­nal­team, die par­al­lel zu ihrer Leis­tungs­sport-Kar­rie­re ernst­haft stu­die­ren wol­len. Bei­de sind außer­ge­wöhn­lich flei­ßig und wah­re Trainings-„Monster”, sind aber ansons­ten sehr ver­schie­den und ver­fol­gen kon­se­quen­ter­wei­se kom­plett unter­schied­li­che Ansät­ze beim Ver­ein­ba­ren von Spit­zen­sport und Stu­di­um. Anna-Lena steht bei ihrem Arbeit­ge­ber der Sport­för­der­grup­pe der Bun­des­wehr in der Pflicht, wäh­rend sich Andre­as bewusst gegen die­sen Weg ent­schie­den hat, um dadurch deut­lich unab­hän­gi­ger und zeit­lich fle­xi­bler zu sein. Anna-Lena, die ihr Abitur unter schwie­rigs­ten Umstän­den bestand (sie hat­te einen Teil ihrer Prü­fun­gen direkt nach der Rück­kehr von der U21-EM 2013 in Mol­da­wi­en, bei der sie sich die Bron­ze-Medail­le gesi­chert hat­te, abzu­le­gen), hat des­halb ihren ursprüng­li­chen Plan, ein Fern­stu­di­um an der Fern­Uni Hagen zu absol­vie­ren, bei dem sie sport­lich wesent­lich frei­er agie­ren konn­te, auf­ge­ge­ben. Sie muss­te fest­stel­len, dass sie bei die­sem Modell nicht ver­hin­dern konn­te, dass sich das Stu­di­um zu sehr den Erfor­der­nis­sen ihrer sport­li­chen Kar­rie­re unter­ord­ne­te. Ihren Ent­schluss, zu einem Prä­senz­stu­di­um zu wech­seln, bezahlt sie mit einer extrem hohen zeit­li­chen und see­li­schen Belas­tung.

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch und Ela Aydin mit ihren DM-Pokalen sowie ihren Trainern Demirhan Aydin und Reinhard Langer
Foto: TSV 1865 Dach­au

Als Top-Anwär­te­rin auf die Teil­nah­me an den Olym­pi­schen Spie­len von Tokio, steht sie unter dem immensen Druck, nicht „nur” immer wie­der sport­li­che Höchst­leis­tun­gen erbrin­gen zu müs­sen, son­dern sich auch noch per­ma­nent mit über­zo­ge­nen Ansprü­chen des Trai­ner­sta­bes bezüg­lich ihrer Teil­nah­me an Lehr­gangs- und Gemein­schafts­trai­nings-Maß­nah­men kon­fron­tiert zu sehen. Wäh­rend ande­re Län­der ihre stu­die­ren­den Sport­ler in die­ser Bezie­hung inten­siv beglei­ten und unter­stüt­zen, macht die DTU nur wenig Zuge­ständ­nis­se und erwar­tet, dass sie ihre Pflich­ten eben­so wie die nicht stu­die­ren­den Mann­schafts­mit­glie­der erfül­len sowie ihr Stu­di­um weit­ge­hend selbst­stän­dig „neben­bei” meis­tern, statt stolz auf rea­le und funk­tio­nie­ren­de Bei­spie­le für stu­die­ren­de Spit­zen­sport­ler zu sein.

Andre­as setzt daher (zumin­dest bis­her) sei­ne Prio­ri­tä­ten klar anders: Sein Schwer­punkt liegt ein­deu­tig auf dem Stu­di­um. Als Spit­zen­schü­ler mit baye­ri­schem Ein­ser-Abitur ist er fest ent­schlos­sen, auch sein Stu­di­um mit her­vor­ra­gen­den Noten abzu­schlie­ßen. Zu sei­nen Plä­nen passt, dass er als Neu­ling im Deut­schen Senio­ren-Natio­nal­team weit weni­ger stark durch Tur­nier­teil­nah­men belas­tet ist. Den­noch hat er auch in sport­li­cher Hin­sicht hohe Zie­le und wird sie kon­se­quent ver­fol­gen. Trotz sei­nes jun­gend­li­chen Alters ist Andre­as sehr reif und selbst­stän­dig, hat genaue Vor­stel­lun­gen, was für ihn rich­tig ist, und trifft selbst­be­wusst sei­ne eige­nen Ent­schei­dun­gen.

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch und das Team des TSV 1865 Dachau mit DM-Pokalen und DM-Medaillen

Fol­ge­rich­tig hat er sei­nen Hei­mat­ver­ein ver­las­sen, der aus­ge­zeich­ne­te Nach­wuchs­ar­beit leis­tet und im Kadet­ten- und Jugend­be­reich mit ent­spre­chen­den Erfol­gen auf­war­ten kann, aber im Senio­ren­be­reich zu dünn besetzt ist, um für einen ehr­gei­zi­gen Ath­le­ten wie Andre­as ange­mes­se­ne Spar­rings­part­ner bie­ten zu kön­nen. Bei uns fin­det er opti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen, um sich auf höchs­tem Niveau sport­lich wei­ter­ent­wi­ckeln zu kön­nen, aber auch die Basis, die ihm Rück­halt bie­tet und es ihm erlaubt, sei­ne Prio­ri­tä­ten nach sei­nen Vor­stel­lun­gen zu set­zen und bei Bedarf neu aus­zu­rich­ten.

Vereinswechsel - Wir begrüßen Andreas Tausch als neues Vereinsmitglied von Taekwondo Özer - Andreas Tausch

Wir ste­hen als Ver­ein hin­ter bei­den Sport­lern mit ihren indi­vi­du­el­len Aus­rich­tun­gen sowie ihren unter­schied­li­chen Cha­rak­te­ren und wer­den bei­de auf ihrem jewei­li­gen Weg nach Kräf­ten unter­stüt­zen.

(01.04.2017 Alfred Cas­ta­ño)

297 total views, 2 views today