1. Bay­ern­po­kal 2014 in Roth

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Titel

Pro Jahr fin­den drei Bay­ern­po­ka­le an ver­schie­de­nen Aus­tra­gungs­or­ten statt. Alle Erst­plat­zier­ten sowie bei der Leis­tungs­klas­se I auch die Zweit­plat­zier­ten und die in einem Jahr zwei­mal Dritt­plat­zier­ten dür­fen an der Baye­ri­schen Meis­ter­schaft teil­neh­men. Außer­dem erhal­ten die erst- und zweit­plat­zier­ten Sport­ler der Leis­tungs­klas­se I Punk­te für die Rang­lis­te der Baye­ri­schen Tae­kwon­do Uni­on (BTU).

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Die Turnierorganisation
Die Tur­nier­or­ga­ni­sa­ti­on

Der 1. Bay­ern­po­kal in die­sem Jahr wur­de durch das Kampf­kunst Cen­ter Mit­tel­fran­ken, den Rother Ver­ein des BTU-Lan­des­ju­gend­lei­ters Sal­va­to­re Inde­li­ca­to, aus­ge­rich­tet. Der Aus­rich­ter war also neu, aber die Orga­ni­sa­ti­on des Tur­niers lag wie immer in den erfah­re­nen Hän­den des BTU-Kampf­rich­te­r­ob­manns Abdul­lah Ünlübay.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Das Team von Taekwondo Özer
Das Team von Tae­kwon­do Özer
1. Bayernpokal 2014 in Roth - Das Team vom SV Nennslingen
Das Team vom SV Nenns­lin­gen

Mit ins­ge­samt 429 Sport­lern aus 38 Ver­ei­nen konn­te der 1. Bay­ern­po­kal 2014 einen Teil­neh­mer­re­kord ver­bu­chen. Wie immer stell­te der TC Donau-Lech-Iller das größ­te Team, die­ses Mal mit 42 Wett­kämp­fern, dicht gefolgt von Tae­kwon­do Eli­te mit 37 Sport­lern. Der KSC Leo­pard hat­te 33 Wett­kämp­fer mit­ge­nom­men, das Tae­kwon­do Team Leon und der Tae­kwon­do Club Jagu­ar tra­ten mit je 30 Sport­lern an. Tae­kwon­do Özer war nur mit einer mit­tel­gro­ßen Mann­schaft von 23 Teil­neh­mern ins nahe Roth gefah­ren. Der TSV 1865 Dach­au und Tae­kwon­do Kirch­se­on stell­ten mit je 22 Wett­kämp­fern eben­falls mehr als 20 Teil­neh­mer.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Katharina Weiss, Merve Demir, Vera Komrsova und Samira Danel
Katha­ri­na Weiss, Mer­ve Demir, Vera Komr­so­va und Sami­ra Danel
1. Bayernpokal 2014 in Roth - Tayfun Yilmazer und Ozan Özdemir
Tay­fun Yıl­ma­zer und Ozan Özde­mir

Als Coa­ches hat­ten wir Vera, Tay­fun und Burak dabei.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Birkant Polat und Emre Can Tepe
Bir­kant Polat und Emre Can Tepe

Ozan und Bir­kant hal­fen beim Vor­be­rei­ten und Auf­wär­men der Sport­ler.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Orcun Öztürk
Orçun Öztürk

Dilek sowie Orçun hat­ten sich als Kampf­rich­ter zur Ver­fü­gung gestellt.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Murat Demir, Dilek Sam und Tayfun Yilmazer
Murat Demir, Dilek Sam und Tay­fun Yıl­ma­zer
1. Bayernpokal 2014 in Roth - Eröffnungsansprache
Eröff­nungs­an­spra­che

Da die baye­ri­schen Lan­des­trai­ner Nuret­tin Yıl­maz und Özer Güleç sowie BTU-Koor­di­na­tor Mar­co Schei­ter­bau­er erst am Vor­tag von der Jugend-Welt­meis­ter­schaft in Tai­wan zurück­ge­kom­men waren, muss­te BTU-Vize­prä­si­dent Georg Streif ganz allei­ne die Auf­ga­ben der offi­zi­el­len Ver­bands­ver­tre­ter wahr­neh­men und wir hat­ten wie­der ein­mal auf unse­ren Chef­coach zu ver­zich­ten.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Die Wettkampfhalle

Die vom Aus­rich­ter gewähl­te Sport­hal­le der Anton-Seitz-Mit­tel­schu­le bot zwar aus­rei­chend Platz für vier Kampf­flä­chen und den Kampf­rich­ter-Bereich, aller­dings muss­ten sich Sport­ler, Betreu­er und Zuschau­er durch einen unzu­mut­bar engen Gang zwi­schen Wett­kampf­be­reich und Tri­bü­ne drän­geln. Die für die Sport­ler vor­ge­se­he­nen Sitz- und Auf­wärm­be­rei­che waren eben­so wie die Zuschau­er­tri­bü­ne ein­deu­tig unter­di­men­sio­niert.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Der Innenraum der Wettkampfhalle

Die Rekord­zahl an Teil­neh­mern und die – infol­ge der Nähe zur Tae­kwon­do-Hoch­burg Nürn­berg – rela­tiv vie­len Zuschau­er hat­ten an die­sem Sams­tag die Platz­ver­hält­nis­se in der Hal­le nahe an die Gren­ze des Zumut­ba­ren gebracht. Häu­fig waren Unmuts­äu­ße­run­gen und auch Sicher­heits­be­den­ken zu hören.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Die Väter von Leyla Gül, Roja Rezaie und Samira Danel
Bah­ri Gül, Abbas Rezaie und Mus­ta­fa Danel

Da Tem­pe­ra­tur­re­gu­la­ti­on und Lüf­tung hin­ge­gen gut funk­tio­nier­ten, war die Gesamt­si­tua­ti­on trotz des war­men Früh­lings­wet­ters noch erträg­lich.

Die Secu­ri­ty trat zurück­hal­tend und freund­lich auf und hat­te sämt­li­che Vork­om­nis­se unter Kon­trol­le. Rich­tig gefor­dert wur­den die Sicher­heits­kräf­te als Manu­el Streif, Sohn des BTU-Vize­prä­si­den­ten, sein Halb­fi­na­le gegen Fatih Yal­çın von der Günz­bur­ger Sport­schu­le Gür­el, einem Ver­ein im Donau-Lech-Iller-Ver­bund, höchst umstrit­ten gewon­nen hat­te.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Mustafa Gürel mit einem seiner Sportler
Mus­ta­fa Gür­el mit einem sei­ner Sport­ler

Sei­ne vier Kämp­fe, bei denen er mit Ram­tin und Ramin auch zwei unse­rer Sport­ler aus dem Ren­nen warf, waren die meist beob­ach­te­ten des Tur­niers. Vie­le Zuschau­er und die gera­de frei­en Trai­ner umring­ten sei­ne Kampf­flä­che. Alle sei­ne Kämp­fe wur­den von Rufen wie Schie­bung und ähn­li­chen Vor­wür­fen beglei­tet. Gegen Ende sei­nes Halb­fi­na­les gegen Fatih ver­lor der Günz­bur­ger Trai­ner Mus­ta­fa Gür­el dann end­gül­tig sei­ne Beherr­schung und brach­te sei­nen Ärger laut­stark zur Gel­tung. Als der aufs hef­tigs­te der Mani­pu­la­ti­on beschul­dig­te Kampf­rich­ter den Vor­wür­fen eben­so ener­gisch wider­sprach, bestand eini­ge Momen­te lang die Gefahr, dass die Situa­ti­on eska­lie­ren und sich von einer ver­ba­len zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung ent­wi­ckeln könn­te. Dank des schnel­len, ent­schie­de­nen und beson­nen Ein­grei­fens der Secu­ri­ty konn­ten die Streit­häh­ne aber recht­zei­tig getrennt wer­den. Wie immer darf bei aller Auf­re­gung im sprich­wört­li­chen Eifer des Gefechts nicht ver­ges­sen wer­den, dass Kampf­rich­ter auch nur Men­schen sind und sich selbst­ver­ständ­lich irren kön­nen. Oft sind solch umstrit­te­ne Situa­tio­nen nicht gera­de ein­deu­tig, auch wenn sie aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven sub­jek­tiv so emp­fun­den wer­den.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Ramin Rezaie mit seinem Vater Abbas
Ramin Rezaie mit sei­nem Vater Abbas Rezaie

Beim hier vor­ge­brach­ten „Promi-Bonus”-Vorwurf ist die Sache aber noch schwie­ri­ger. Den Kampf­rich­tern ist bewusst, dass ihnen unter­stellt wer­den könn­te, ten­den­zi­ell zu Guns­ten des Soh­nes ihres Vize­prä­si­den­ten zu ent­schei­den, also ver­su­chen sie eher streng zu sein, möch­ten sich aber auch nicht dazu drän­gen las­sen, ihn zu benach­tei­li­gen. Im Ergeb­nis kann daher durch­aus doch eine Bevor­zu­gung ent­ste­hen. In die­sem Fall waren sich Zuschau­er und beob­ach­ten­de Coa­ches fast durch­wegs einig, dass die Kampf­rich­ter­ent­schei­dun­gen nicht kor­rekt waren und zum Bei­spiel Ver­war­nun­gen, die Manu­el hät­te bekom­men sol­len, gegen Fatih ver­hängt wur­den. Da die­ser nicht das ers­te Mal gegen Manu­el auf der Mat­te stand und auch zuvor Ähn­li­ches vor­ge­fal­len sein soll, brach­te das von ihnen als absicht­li­che Benach­tei­li­gung emp­fun­de­ne Ergeb­nis des Kamp­fes das Fass beim Sport­ler und vor allem bei sei­nem Trai­ner zum Über­lau­fen. In Zukunft wäre es wohl sinn­voll, bei zu erwar­ten­den ähn­lich hoch­emo­tio­na­len Auf­ein­an­der­tref­fen den Kampf­rich­te­r­ob­mann per­sön­lich als abso­lut sou­ve­rä­nen und unum­strit­ten objek­ti­ven Kampf­lei­ter ein­zu­set­zen.

Bereits eini­ge Zeit zuvor hat­te ein ande­rer uner­freu­li­cher Vor­fall für Auf­merk­sam­keit gesorgt. Und die­ses Mal war eines unse­rer Ver­eins­mit­glie­der invol­viert:

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Ali Kartoglu, Martin Felix und Amina Felix
Ali Kar­toğlu, Mar­tin Felix und Ami­na Felix

Ami­na hat­te sich in der ver­ständ­li­chen Auf­re­gung um ver­meint­lich unge­rech­te Ent­schei­dun­gen neben den lei­der nicht ganz unüb­li­chen mehr oder weni­ger harm­lo­sen Beschimp­fun­gen der Kampf­rich­ter offen­bar zu Äuße­run­gen hin­rei­ßen las­sen, die Zeu­gen als hand­fes­te Belei­di­gung inter­pre­tier­ten. Die BTU möch­te erklär­ter­ma­ßen zukünf­tig stär­ker gegen solch unschö­nes und über­flüs­si­ges Ver­hal­ten vor­ge­hen – dass es auch anders geht bewei­sen zum Bei­spiel Tur­nie­re in Spa­ni­en – und zitier­te die Übel­tä­te­rin gemein­sam mit der Ver­eins­lei­tung zu einem erns­ten Gespräch. Um einen Hal­len­ver­weis und wei­te­re Sank­tio­nen zu ver­mei­den, muss­te sie sich über die Laut­spre­cher öffent­lich für ihr Ver­hal­ten ent­schul­di­gen. Ami­na gelob­te glaub­haft Bes­se­rung. Es bleibt zu hof­fen, dass auch ande­re sich ein Bei­spiel dar­an neh­men.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Chamutal Castano, Katharina Weiss und Carlos Granados
Cha­mu­tal Cas­ta­ño, Katha­ri­na Weiss und Car­los Gra­na­dos

Mor­gens bei der Waa­ge hat­ten wir mal wie­der eini­ge Gewichts­wech­sel. Mela­nie, Ali und Jor­dan wech­sel­ten um eine Gewichts­klas­se nach unten, Emre und Dol­un­ay um eine nach oben. Enes, der eben­falls mehr als gemel­det wog, woll­te nicht eine Gewichts­klas­se höher kämp­fen und trat daher nicht an.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Die Wettkampfflächen

Die Wett­kämp­fe wur­den auf vier Flä­chen mit dem her­kömm­li­chen Drü­ck­er­sys­tem aus­ge­tra­gen. Wie in Bay­ern üblich befan­den sich an jeder Kampf­flä­che zwei Moni­to­re und ein Video­re­play-Sys­tem. Im Zugangs­be­reich stand ein wei­te­rer Moni­tor, auf dem sich Sport­ler und Betreu­er über den Fort­schritt der Wett­kämp­fe infor­mie­ren und somit recht­zei­tig auf ihren Ein­satz vor­be­rei­ten konn­ten.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Benjamin Metzger
Ben­ja­min Metz­ger

Vier unse­rer Sport­ler, Dicle, Roja, Cha­mu­tal und Ari­an­na, blie­ben kampf­los. Bey­za und Murat muss­ten nur ein­mal antre­ten.

Mela­nie, Kaan, Kubi­lay, Jor­dan, Ben­ja­min und Eugen hat­ten zwei Kämp­fe.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Birkant Polat und Ali Kartoglu
Ali Kar­toğlu und Bir­kant Polat

Ley­la, Sami­ra, Sami, Mar­tin, Emre, Ali und Ramin waren drei Kämp­fe zuge­lost wor­den.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Dolunay Idrizoglou
Dol­un­ay Idri­zoğ­lou

Adam, Dol­un­ay und Ram­tin waren vier­mal an der Rei­he.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Burak Kayhan mit Adam Piri
Burak Kay­han und Adam Piri

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Burak Kayhan mit Sami Piri
Sami Piri und Burak Kay­han

Sami bestritt bei die­sem Bay­ern­po­kal sein ers­tes Tur­nier, geriet in sei­nem ers­ten Kampf gleich an den spä­te­ren Erst­plat­zier­ten und ver­lor haus­hoch vor­zei­tig.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Emre Tepe mit seiner Goldmedaille
Emre Tepe mit sei­ner Gold­me­dail­le

Auch unse­re ande­ren Anfän­ger taten sich schwer, wäh­rend die meis­ten unse­rer erfah­re­nen Wett­kämp­fer für Gold sorg­ten.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Kubilay Yilmaz mit seiner Goldmedaille
Kubi­lay Yıl­maz mit sei­ner Gold­me­dail­le
1. Bayernpokal 2014 in Roth - Samira Danel und Roja Rezaie
Sami­ra Danel und Roja Rezaie

Mit ins­ge­samt 9 Gold, 4 Sil­ber- und 5 Bron­ze­me­dail­len beleg­te Tae­kwon­do Özer den sechs­ten Platz in der Ver­eins­wer­tung.

1. Bayernpokal 2014 in Roth - Siegerehrung für die Vereinswertung

Die ers­ten fünf Plät­ze gin­gen an das Tae­kwon­do Team Leon mit der her­vor­ra­gen­den Bilanz von 20 Gold‑, 3 Sil­ber- und 3 Bron­ze­me­dail­len bei 30 Teil­neh­mern, den TC Donau-Lech-Iller (10 x Gold, 13 x Sil­ber und 6 x Bron­ze), Tae­kwon­do Eli­te (11 x Gold, 6 x Sil­ber, 6 x Bron­ze), den TSV 1865 Dach­au (10 x Gold, 4 x Sil­ber, 7 x Bron­ze) und den KSC Leo­pard (9 x Gold, 8 x Sil­ber, 6 x Bron­ze).

1. Bayernpokal 2014 Roth - Jordan Caputo mit dem Vereinswertungspokal für Taekwndo Özer und Trainerin Vera Komrsova sowie einigen Eltern

Wir gra­tu­lie­ren allen Medail­len­ge­win­nern!

Foto­al­bum auf der Face­book-Sei­te von Tae­Kwon­Do Özer

1. Bay­ern­po­kal 2014 in Roth am Sams­tag, 29.03.2014:

Dicle DoğanJDw-351. Platz
Lit­sa Chlo­rou (damals Tae­kwon­do Eli­te)JCw-291. Platz
Ley­la Lian GülJCw-29 LK II-
Roja RezaieJCw-32 LK II1. Platz
Sami­ra DanelJCw-35 LK II2. Platz
Nadi­ne Michel (damals Tae­kwon­do Eli­te)JCw-35 LK II1. Platz
Shay­na Guer­ra (damals Tae­kwon­do Black Tiger)JBw-331. Platz
Mela­nie FelixJBw-413. Platz
Bey­za BaşarJBw-41 LK II1. Platz
Cha­mu­tal Cas­ta­ñoJBw-471. Platz
Ari­an­na DanelD‑671. Platz

Kaan YamanJDm-24 LK II3. Platz
Sami PiriJDm-26 LK II-
Emre TepeJCm-271. Platz
Mar­tin FelixJCm-27 LK II2. Platz
Adam PiriJCm-27 LK II-
Ali Emre Kar­toğluJCm-32 LK II3. Platz
Kubi­lay Yıl­mazJBm-331. Platz
Enes KayaJBm-37x
Jor­dan Capu­toJBm-413. Platz
Dol­un­ay Idri­zoğ­louJBm-413. Platz
Ben­ja­min Metz­gerJBm-492. Platz
Eugen YuneevJAm-591. Platz
Murat Şahin DemirH‑541. Platz
Ramin RezaieH‑742. Platz
Ram­tin RezaieH‑74-

(02.01.2015 Alfred Cas­ta­ño)

376 total views, 1 views today