Junioren-(U21)-Europameisterschaft 2017 in Sofia

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - Titel
Foto: Hol­ger Wun­der­lich

Euro­pa­meis­ter­schaf­ten der Junio­ren (U21) wer­den seit 2009 jähr­lich (mit einer Aus­nah­me 2011) aus­ge­tra­gen. Die ach­te Aus­ga­be fand vom 06. bis zum 09. April 2017 in der bul­ga­ri­schen Haupt­stadt Sofia statt.

An jedem der vier Tur­nier­ta­ge wur­den in auf­stei­gen­der Rei­hen­fol­ge jeweils zwei Gewichts­klas­sen der Damen und der Her­ren aus­ge­kämpft. Erst­mals durf­te jedes Mit­glieds­land der Euro­päi­schen Tae­kwon­do Uni­on (ETU) offi­zi­ell zwei Teil­neh­mer pro Gewichts­klas­se ent­sen­den. Von die­ser neu­en Mög­lich­keit mach­te teil­wei­se auch die Deut­sche Tae­kwon­do Uni­on (DTU) Gebrauch, besetz­te aller­dings nicht alle Gewichts­klas­sen.

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - Wettkampfhalle Innenraum
Foto: Euro­päi­sche Tae­kwon­do Uni­on (ETU)

Von den ursprüng­lich 20 nomi­nier­ten Sport­lern fie­len mit Ioan­na Andreo­pou­lou und Dani­el Chio­vet­ta zwei ver­let­zungs­be­dingt aus. Die 18 Ath­le­ten (neun Damen und neun Her­ren), die den Flug nach Sofia antra­ten, waren Özlem Gür­üz, Ela Aydin, Made­li­ne Folg­mann, Rhon­da Nat, Jas­min Rich­ter, Celi­ne Schmidt, Vanes­sa Körndl, Lore­na Brandl, Spi­ri­don Nit­s­as, René Acker­mann, Ior­da­nis Kon­stan­ti­ni­dis, Ham­za Adnan Karim, Mar­tin Stach, Alex­an­der Keselj, Marc Len­ke­witz sowie unse­re drei Ver­eins­mit­glie­der Ale­ma Hadžić, Malik Güleç und Neu­zu­gang Andre­as Tausch. Beglei­tet wur­den sie von Sport­di­rek­tor Hol­ger Wun­der­lich, Jugend-Bun­des­trai­ner Mar­co Schei­ter­bau­er, den bei­den Dis­zi­plin­bun­des­trai­nern Nuret­tin Yıl­maz und Özer Güleç sowie dem Team­arzt Dr. Chris­ti­an Bäuml und dem Phy­sio­the­ra­peu­ten Mar­tin Kronse­der.

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - Madeline Folgmann, Jasmin Richter, Ela Aydin und Iordanis Konstantinidis mit ihren Medaillen sowie Marco Scheiterbauer und Holger Wunderlich
Foto: Björn Pis­tel

Wäh­rend am ers­ten Tag die drei deut­schen Teil­neh­mer Özlem Gür­üz, Spi­ri­don Nit­s­as und René Acker­mann kei­nen Medail­len­platz errei­chen konn­ten, ver­lief der zwei­te Tag des Tur­niers äußerst erfolg­reich für das deut­sche Team. Dabei konn­ten vor allem die Damen über­zeu­gen, ins­be­son­de­re Made­li­ne Folg­mann und Ela Aydin, die in der Gewichts­klas­se ‑53 kg trotz eines star­ken Teil­neh­mer­fel­des (unter ande­rem mit der Olmy­pia-Zwei­ten Tija­na Bogd­a­no­vić) für ein rein deut­sches Fina­le sorg­ten! Made­li­ne Folg­mann sicher­te sich dar­in Gold, Ela Aydin hol­te Sil­ber. Zusätz­lich erkämpf­ten Jas­min Rich­ter sowie Ior­da­nis Kon­stan­ti­ni­dis Bron­ze. Rhon­da Nat, Ham­za Adnan Karim und unser Ver­eins­mit­glied Malik Güleç, der wegen einer Ver­let­zung nicht mehr zu sei­nem zwei­ten Kampf antre­ten konn­te, blie­ben dage­gen ohne Medail­le.

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - Madeline Folgmann und Ela Aydin mit Özer Gülec und Nurettin Yilmaz
Foto: Özer Güleç

Am drit­ten Tag der EM gab es dage­gen kei­ne Medail­le für die fünf deut­schen Star­ter Celi­ne Schmidt, Ale­ma Hadžić, Vanes­sa Körndl, Mar­tin Stach und Andre­as Tausch, wobei unse­re bei­den Ver­eins­mit­glie­der Ale­ma und Andre­as jeweils gegen die spä­te­ren Erst­plat­zier­ten ver­lo­ren.

Der letz­te Tag bescher­te der DTU dann noch zwei wei­te­re Medail­len. Lore­na Brandl sicher­te sich mit zwei Sie­gen und einer knap­pen Nie­der­la­ge in der Gol­den-Point-Run­de des Halb­fi­na­les die Bron­ze­me­dail­le, eben­so wie Marc Len­ke­witz mit zwei kla­ren Sie­gen und einer Nie­der­la­ge. Der drit­te deut­sche Teil­neh­mer an die­sem Tag, Alek­san­dar Keselj, erreich­te kei­nen Medail­len­platz.

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - Die Medaillengewinner und Trainer des deutschen Teams
Foto: Hol­ger Wun­der­lich

Die DTU kann mit der Gesamt­bi­lanz von 1 x Gold, 1 x Sil­ber und 4 x Bron­ze recht zufrie­den sein. In der Team­wer­tung beleg­te das deut­sche Team damit den fünf­ten Platz hin­ter dem kla­ren Sie­ger Russ­land, der Tür­kei, Ita­li­en und Spa­ni­en. In der Damen­wer­tung erreich­ten die beson­ders erfolg­rei­chen deut­schen Sport­le­rin­nen sogar den zwei­ten Platz, knapp hin­ter Ita­li­en und vor Frank­reich und Grie­chen­land.

Junioren-U21-Europameisterschaft 2017 in Sofia - U21-Europameisterin Madeline Folgmann
Foto: Björn Pis­tel

Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Medail­len­ge­win­ner!

Junioren-(U21)-Europameisterschaft 2017 in Sofia, Bul­ga­ri­en, von Don­ners­tag, 06.04.2017 bis Sonn­tag, 09.04.2017:

Ale­ma HadžićD‑67-

Malik GüleçH‑63-
Andre­as TauschH‑74-

(22.04.2017 Alfred Cas­ta­ño)

130 total views, 2 views today