Luxor Open 2016 in Luxor

Luxor Open 2016 in Luxor - Titel
Foto: Georg Streif

Bron­ze für Anna-Lena

Luxor Open 2016 Luxor - Tahir Gülec mit Bananenstrauch
Foto: Georg Streif

Die Luxor Open, das G2-Tur­nier des afri­ka­ni­schen Kon­ti­nents, fan­den 2016 zum drit­ten Mal statt.

Im Jahr 2014 hat­te die Ägyp­ti­sche Tae­kwon­do Föde­ra­ti­on ihr Welt­rang­lis­ten­tur­nier von Alex­an­dria, der 4,5 Mil­lio­nen Ein­woh­ner zäh­len­den Mit­tel­meer-Metro­po­le am Nil­del­ta, nach Luxor, der mit ca. 0,5 Mil­lio­nen Ein­woh­nern wesent­lich klei­ne­ren Pha­rao­nen-Stadt mit­ten in der Wüs­te, ver­legt.

Luxor Open 2016 in Luxor - Tahir tanzt mit einem Einheimischen
Foto: Georg Streif

Ca. 135 Sport­ler aus 16 Län­dern nah­men an den Luxor Open 2016, die nur für Senio­ren aus­ge­schrie­ben wor­den waren, teil. Die Deut­sche Tae­kwon­do Uni­on (DTU) war mit einem zwölf­köp­fi­gen Team ver­tre­ten, zu dem auch unse­re Ver­eins­mit­glie­der Anna-Lena Fröm­ming, Rabia Güleç und Tahir Güleç gehör­ten.

Im Anschluss an die Luxor Open stand noch der Wei­ter­flug in das klei­ne Emi­rat Katar am per­si­schen Golf auf dem Pro­gramm, um auch bei den Qatar Open anzu­tre­ten. Die DTU hat­te sich also gegen die fast zeit­gleich statt­fin­den­den, aber mit wesent­lich mehr Teil­neh­mern stär­ker besetz­ten euro­päi­schen G‑Turniere, die Dut­ch Open und die Bel­gi­an Open, ent­schie­den und ging dafür das Risi­ko ein, dass die ver­meint­lich leich­ter zu errei­chen­den Welt­rang­lis­ten­punk­te bei unter acht Teil­neh­mern in einer Gewichts­klas­se redu­ziert oder bei unter vier Teil­neh­mern sogar ganz ent­fal­len wür­den.

Luxor Open 2016 in Luxor - Das DTU-Team
Foto: Georg Streif

Neben den Bun­des­trai­nern Car­los Este­ves (Damen) und Aziz Ach­ar­ki (Her­ren) beglei­te­ten auch der Bun­des­trai­ner Bun­des­wehr, Georg Streif, und der DTU-Phy­sio­the­ra­peut Andre­as Welz die deut­sche Natio­nal­mann­schaft bei ihrer klei­nen Tur­nier-Tour durch den Nahen Osten.

Luxor Open 2016 in Luxor - Das DTU-Team beim Training

Trotz der rela­tiv weni­gen Teil­neh­mer fan­den die Wett­kämp­fe auf drei Tage ver­teilt statt. Sie wur­den daher auf nur zwei okto­go­na­len Kampf­flä­chen aus­ge­tra­gen. Ein­ge­setzt wur­de das elek­tro­ni­sche Wer­tungs­sys­tem von Dae­do.

Luxor Open 2016 in Luxor - Anna-Lena Frömming bei der Siegerehrung
Foto: Georg Streif

Anna-Lena ver­lor ihren ers­ten Kampf, das Halb­fi­na­le, knapp, gewann aber den­noch Bron­ze. Aller­dings erhielt sie dafür statt der übli­chen 7,2 nur 4,32 Welt­rang­lis­ten­punk­te, da in ihrer Gewichts­ka­te­go­rie ledig­lich fünf Ath­le­tin­nen ange­tre­ten waren.

Luxor Open 2016 in Luxor - Rabia Gülec beim Fernseh-Interview
Foto: Georg Streif

Rabia ver­lor ihren ers­ten Kampf, das Vier­tel­fi­na­le, gegen die Süd­ko­rea­ne­rin So-Hee Kim, Welt­meis­te­rin 2013, in der Gol­den-Point-Run­de und konn­te somit lei­der kei­nen Medail­len­platz errei­chen.

Luxor Open 2016 in Luxor - Tahir Gülec beim Fernseh-Interview
Foto: Georg Streif

Tahir trat eine Gewichts­klas­se höher als üblich bei sei­nem Natio­nal­team­ka­me­ra­den Alex­an­der Bach­mann an und ver­lor sei­nen ers­ten Kampf knapp. Alex­an­der dage­gen gewann sei­ne drei Kämp­fe klar und hol­te Gold.

Luxor Open 2016 Luxor - Abdullatif Sezgin beim Laufen
Foto: Georg Streif

Für die deut­sche Natio­nal­mann­schaft hol­ten außer­dem mit jeweils zwei Sie­gen Yan­na Schnei­der Gold (und redu­zier­te 12 statt 20 Welt­rang­lis­ten­punk­te, bei vier Sport­le­rin­nen in ihrer Gewichts­klas­se), Lore­na Brandl Sil­ber (und regu­lä­re 12 Punk­te), Levent Tun­cat Sil­ber (und regu­lä­re 12 Punk­te) sowie Abdul­la­tif Sez­gin Bron­ze (und regu­lä­re 7,2 Punk­te). Außer­dem erkämpf­te sich Cem Ünlüsoy mit einem Sieg Bron­ze (und redu­zier­te 4,32 Punk­te bei sie­ben Sport­lern).

Neben den Sport­lern im Natio­nal­team erkämpf­ten sich noch zwei wei­te­re Deut­sche, die über ihre Ver­ei­ne gemel­det waren, Medail­len: Shae-Rom Kim (OTC Bonn) und Caro­lin Stahl (Tae­kwon­do Axel Mül­ler) hol­ten mit je einem Sieg Bron­ze. Shae-Rom erhielt dafür redu­zier­te 4,32 Punk­te (sie­ben Sport­le­rin­nen), Caro­lin regu­lä­re 7,2.

Luxor Open 2016 in Luxor - Die Medaillengewinner des DTU-Teams mit ihren Medaillen und den Trainern
Foto: Georg Streif

Die Län­der­wer­tung gewann Tune­si­en mit drei Gold‑, einer Sil­ber- und drei Bron­ze­me­dail­len vor Bel­gi­en (3 x Gold und 1 x Bron­ze), Deutsch­land (2 x Gold, 2 x Sil­ber und 5 x Bron­ze) und Jor­da­ni­en (1 x Gold, 4 x Sil­ber und 5 x Bron­ze).

Luxor Open 2016 in Luxor - Anna-Lena Frömming bei der Siegerehrung - Bild 02
Foto: Georg Streif

Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Medail­len­ge­win­ner, beson­ders an Anna-Lena!

Luxor Open 2016 in Luxor, Ägyp­ten, von Frei­tag, 04.03.2016 bis Sonn­tag, 06.03.2016:

Anna-Lena Fröm­mingD‑573. Platz
Rabia GüleçD‑62-

Tahir GüleçH‑80-

(11.06.2016 Alfred Cas­ta­ño)

44 total views, 2 views today