TKD Özer erfüllt ukrai­ni­scher Sport­le­rin den Traum von der Teil­nah­me an der Behin­der­ten-WM

Foto: masTaeKwonDo.com

Vik­to­ri­ia „Vika” Mar­chuk hat es in ihrem Leben nicht leicht gehabt. Die heu­te 22-jäh­ri­ge wur­de mit nicht voll­stän­dig aus­ge­bil­de­ten Armen gebo­ren. Auf Grund die­ser Behin­de­rung muss­te die klei­ne Vik­to­ri­ia ohne Eltern in einem ukrai­ni­schen Wai­sen­haus auf­wach­sen.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk mit ihrem Siegerpokal von der ukrainischne Meisterschaft
Foto: Yuli­ya Vol­ko­va

Trotz­dem ist Vik­to­ri­ia nicht an ihrem Schick­sal ver­zwei­felt, sie ist eine selbst­be­wuss­te jun­ge Frau gewor­den und hat sich hohe Zie­le gesteckt. Sie möch­te sich und ande­ren bewei­sen, dass sie trotz ihres Han­di­caps Außer­ge­wöhn­li­ches errei­chen kann.

Heu­te lebt und stu­diert sie in Kiew und betreibt den korea­ni­schen Kampf­sport Tae­kwon­do. In die­ser dyna­misch-kraft­vol­len, kör­per­lich sehr anspruchs­vol­len Sport­art hat sie es bis zur ukrai­ni­schen Meis­ter­schaft gebracht – bei den Nicht-Behin­der­ten!

Doch Vik­to­ri­ia begnüg­te sich nicht mit die­sem gro­ßen Erfolg. Statt sich auf ihren Lor­bee­ren aus­zu­ru­hen, setz­te sie sich das nächs­te Ziel und das war wirk­lich hoch gesteckt: Ihr gro­ßer Traum war es, an der Behin­der­ten-Welt­meis­ter­schaft teil­zu­neh­men.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk auf der Wettkampffläche bei der Behinderten-WM in Aruba - Bild 01
Foto: masTaeKwonDo.com

Der ukrai­ni­sche Tae­kwon­do-Ver­band erklär­te sich bereit, sie zu nomi­nie­ren, hat aber ent­schie­den, kein Team zur WM zu ent­sen­den. Eine even­tu­el­le Teil­nah­me muss­te also selbst finan­ziert wer­den. Die Kal­ku­la­ti­on der Kos­ten ergab, dass etwa 3500 Euro auf­ge­bracht wer­den muss­ten. Das ist sehr viel Geld, beson­ders für eine Stu­den­tin und ganz beson­ders in der Ukrai­ne, die mit einem durch­schnitt­li­chen Pro-Kopf-Jah­res-Ein­kom­men von ca. 2000 Euro net­to an vor­letz­ter Stel­le im euro­päi­schen Ver­gleich liegt.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk auf der Wettkampffläche bei der Behinderten-WM in Aruba - Bild 02
Foto: masTaeKwonDo.com

Dies war aber für die Kämp­fer­na­tur, die früh ler­nen muss­te, die vie­len Schwie­rig­kei­ten ihres All­tags zu über­win­den, noch lan­ge kein Grund, ihren Traum auf­zu­ge­ben.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Yuliya Volkova
Yuli­ya Vol­ko­va
Foto: Svya­to­s­lav Lipin­ski

In ihrer Ver­eins­ka­me­ra­din Yuli­ya Vol­ko­va (32), Euro­pa­meis­ter­schafts-Drit­te 2010 und Gewin­ne­rin etli­cher Medail­len bei euro­päi­schen A‑Class-Tur­nie­ren, hat­te sie eine uner­müd­li­che Unter­stüt­ze­rin. Gemein­sam konn­ten sie mit Hil­fe von Freun­den und Bekann­ten in der Ukrai­ne einen Teil des Gel­des auf­trei­ben. Am Ende fehl­ten den bei­den kurz vor dem Tur­nier noch 1300 Euro, um ihren Traum Wirk­lich­keit wer­den zu las­sen.

In die­ser Situa­ti­on wand­te sich Yuli­ya, die neben Sport und Eng­lisch auch Deutsch stu­diert hat, an Tae­kwon­do Özer, einen der erfolg­reichs­ten Tae­kwon­do-Ver­ei­ne Deutsch­lands. Sie hat­te den Chef­coach des Ver­eins, Özer Güleç, der auch als Dis­zi­plin­bun­des­trai­ner tätig ist, ken­nen gelernt, als sie vor eini­gen Mona­ten zu Trai­nings­lehr­gän­gen an der Sport­schu­le Hennef und bei der Sport­för­der­grup­pe der Bun­des­wehr in Sont­ho­fen hin­zu­ge­zo­gen wor­den war, um Tae­kwon­do Öze­rs Olym­pia­teil­neh­me­rin Sümey­ye Manz bei der Vor­be­rei­tung auf die Olym­pi­schen Spie­le zu unter­stüt­zen.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Yuliya Volkova bei der Siegerehrung der Swiss Open 2012
Yuli­ya Vol­ko­va (rechts) bei den Swiss Open 2012
Foto: Yuli­ya Vol­ko­va

Obwohl der klei­ne Nürn­ber­ger Ver­ein trotz sei­ner Erfol­ge über kei­ne fes­ten Spon­so­ren ver­fügt, da Tae­kwon­do in Deutsch­land eine Rand­sport­art ist, war es für die Ver­eins­füh­rung sofort klar, dass sie den bei­den hel­fen wür­de. Dies stell­te eine außer­ge­wöhn­li­che Chan­ce im Rah­men des Tae­kwon­do-Sports dar, einem Men­schen mit einem schwe­ren Schick­sal nicht nur sei­nen Traum zu erfül­len, son­dern auch noch die Mög­lich­keit für eine neue Zukunfts­per­spek­ti­ve zu bie­ten. In den Staa­ten Ost­eu­ro­pas genie­ßen sport­li­che Erfol­ge tra­di­tio­nell ein hohes öffent­li­ches Anse­hen. Trotz lee­rer Staats­kas­sen wer­den erfolg­rei­che Sport­ler oft groß­zü­gi­ger belohnt als im rei­chen Wes­ten.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk auf der Wettkampffläche bei der Behinderten-WM in Aruba - Bild 03
Foto: masTaeKwonDo.com

Wegen der Dring­lich­keit der Ange­le­gen­heit beschloss der Vor­stand, das Geld vor­zu­schie­ßen und anschlie­ßend mit einer Spen­den­ak­ti­on im Ver­ein zu ver­su­chen, das benö­tig­te Geld auf­zu­brin­gen. Auch der KSC Leo­pard, mit dem Tae­kwon­do Özer seit län­ge­rem in sport­li­cher wie auch in sozia­ler Hin­sicht zusam­men­ar­bei­tet, wird sich dar­an betei­li­gen.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk mit ihrer Trainerin Yuliya Volkova bei der Behinderten-WM in Aruba
Foto: masTaeKwonDo.com

Dank der spon­ta­nen Hilfs­be­reit­schaft ihrer Freun­de aus Deutsch­land, konn­te Vik­to­ri­ia also ihre Tur­nier­teil­nah­me bestä­ti­gen, die Rei­se buchen und mit Yuli­ya, die sie als ihr Coach beglei­te­te, auf das fer­ne Aru­ba flie­gen.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Strand mit Baum in Aruba
Foto: Aruba-TravelGuide.com

Aru­ba ist eine klei­ne, an der längs­ten Stel­le etwa 30 km lan­ge Insel in der Kari­bik, die zum König­reich der Nie­der­lan­de gehört, aber völ­li­ge Auto­no­mie genießt.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Strand mit Palme in Aruba
Foto: direct­li­ne holi­days

Die wich­tigs­te Ein­nah­me­quel­le der ca. 100.000 Ein­woh­ner ist der Tou­ris­mus. Auf dem ein­zi­gen Flug­ha­fen Aru­bas wer­den jähr­lich meh­re­re Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re abge­fer­tigt. Die Unter­was­ser­welt um die Insel ist ein welt­be­kann­tes Tauch­ge­biet und wur­de schon vor vie­len Jah­ren unter Natur­schutz gestellt.

Die 3. Welt­meis­ter­schaft für behin­der­te Tae­kwon­do-Sport­ler, die von der WTF (World Tae­kwon­do Fede­ra­ti­on) zusam­men mit dem direkt anschlie­ßend statt­fin­den­den Welt­po­kal für Mann­schaf­ten an Aru­ba ver­ge­ben wur­de, stell­te für den klei­nen Insel­saat, der seit 1988 bis­her gan­ze 18 Sport­ler zu den Olym­pi­schen Spie­len geschickt hat, ein sport­li­ches Groß­ereig­nis dar, das im Zen­trum der Auf­merk­sam­keit aller Medi­en des Lan­des stand.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Wettkampfhalle
Foto: masTaeKwonDo.com

An der Behin­der­ten-WM im Tae­kwon­do kön­nen vom jewei­li­gen natio­na­len Ver­band nomi­nier­te Sport­ler teil­neh­men, deren Arm­funk­ti­on beein­träch­tigt ist. Die­se Beein­träch­ti­gung kann von Geburt an, z. B. durch nicht voll­stän­di­ge Aus­bil­dung der Hän­de oder Arme, vor­lie­gen oder durch Ampu­ta­ti­on bzw. Läh­mung ent­stan­den sein.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - WM-Plakat
Foto: masTaeKwonDo.com

Die Wett­kämp­fe wer­den in den vier olym­pi­schen statt der sonst übli­chen acht Gewichts­klas­sen aus­ge­tra­gen.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk bei der Coach-Besprechung
Bespre­chung am Vor­tag des Tur­niers
Foto: masTaeKwonDo.com

Außer­dem gibt es kei­ne Alters­klas­sen, son­dern eine Grup­pie­rung nach vier Beein­träch­ti­gungs-Kate­go­rien. Es wird danach unter­schie­den, ob die Beein­träch­ti­gung an einem Arm oder an bei­den Armen vor­han­den ist und ob die­se unter­halb oder ober­halb des Ellen­bo­gens vor­liegt. Ansons­ten wird nach den übli­chen WTF-Voll­kon­takt-Regeln gekämpft, mit der Aus­nah­me, dass Kopf­tref­fer nicht erlaubt sind. Das Min­dest­al­ter für die Teil­nah­me wur­de auf 15 Jah­re und die Min­dest­gra­du­ie­rung auf den drit­ten Kup (blau-roter Gür­tel) fest­ge­legt.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk mit ihrer Trainerin Yuliya Volkova in einer Rundenpause bei der Behinderten-WM
Foto: Livestream.com

Die größ­ten Teams schick­ten Russ­land (16 Sport­ler) und Aser­bai­dschan (15 Sport­ler). Auch der Iran, die Mon­go­lei, Kana­da, Bra­si­li­en, Frank­reich und Spa­ni­en waren mit meh­re­ren Sport­lern ver­tre­ten. Aus Gua­te­ma­la, Finn­land, Groß­bri­tan­ni­en, Kroa­ti­en und Aus­tra­li­en nahm jeweils ein Wett­kämp­fer teil. Deut­sche Sport­ler waren, wie auch bei den bei­den vor­he­ri­gen Behin­der­ten-Welt­meis­ter­schaf­ten, nicht ver­tre­ten. Vik­to­ri­ia war die ein­zi­ge Star­te­rin aus der Ukrai­ne.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk mit ihrer Trainerin Yuliya Volkova nach einem ihrer Wettkämpfe bei der Behinderten-WM
Foto: masTaeKwonDo.com

Am Don­ners­tag, den 22.11.2012 war es dann soweit. Mor­gens um 9 Uhr Orts­zeit began­nen die Wett­kämp­fe der 3. Behin­der­ten-Welt­meis­ter­schaft im Tae­kwon­do.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk mit ihrer Trainerin Yuliya Volkova nach einem ihrer Wettkämpfe bei der Behinderten-WM - Bild 02
Foto: World Tae­kwon­do Fede­ra­ti­on (WTF)
TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk auf der Wettkampffläche bei der Behinderten-WM in Aruba - Bild 04
Foto: masTaeKwonDo.com

Mit Sie­gen im Halb­fi­na­le und im Fina­le, in denen sie auf Geg­ne­rin­nen aus Russ­land traf, nutz­te Vik­to­ri­ia Mar­chuk die Chan­ce,

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk nach einem ihrer Wettkämpfe bei der Behinderten-WM - Bild 03
Foto: masTaeKwonDo.com

die sie sich dank ihres Glau­bens an sich selbst, ihrer Ent­schlos­sen­heit und ihrer Hart­nä­ckig­keit erar­bei­tet hat­te,

und hol­te sich den WM-Titel!

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk jubelt auf der Wettkampffläche nach ihrem Sieg bei der Behinderten-WM in Aruba
Foto: Livestream.com

Da Tae­kwon­do bis­her noch nicht zum Pro­gramm der Paralym­pics gehört, hat Vik­to­ri­ia mit dem Gewinn der Welt­meis­ter­schaft den höchst­mög­li­chen Gip­fel des Erfol­ges für Tae­kwon­do-Wett­kämp­fer im Behin­der­ten-Sport erreicht.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk freut sich nach ihrem Sieg bei der Behinderten-WM in Aruba
Foto: masTaeKwonDo.com

Tae­kwon­do Özer freut sich mit Vik­to­ri­ia und Yuli­ya, gra­tu­liert der neu­en Welt­meis­te­rin zu die­ser groß­ar­ti­gen Leis­tung und wünscht ihr, dass die­ser Erfolg ihr auch zu staat­li­cher För­de­rung in der Ukrai­ne ver­hilft und so dazu bei­trägt, ihr Leben etwas ein­fa­cher zu gestal­ten.

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Viktoriia Marchuk bei der Siegerehrung der Behinderten-WM in Aruba
Foto: masTaeKwonDo.com

Yuli­ya hat uns nach der WM ein Dan­kes­schrei­ben geschickt und uns gebe­ten, es auf unse­rer Inter­net­sei­te zu ver­öf­fent­li­chen:

TKD Özer erfüllt ukrainischer Sportlerin den Traum von der Teilnahme an der Behinderten-WM - Dankesbrief Yuliya Volkova

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir Vik­to­ri­ia dabei hel­fen konn­ten, sich ihren Traum zu erfül­len!


(24.11.2012 Alfred Cas­ta­ño)

57 total views, 2 views today