Tur­kish Open 2016 in Belek

Foto: Tür­ki­ye Tae­kwon­do Feder­asyo­nu (Tür­ki­sche Tae­kwon­do Föde­ra­ti­on)

Gold für Kubi­lay

Die bis­her erst drit­te Aus­ga­be der Tur­kish Open fand auch 2016 wie­der im süd­tür­ki­schen Tou­ris­ten­ort Belek in der Nähe von Anta­lya statt.

Als Teil des deut­schen Natio­nal­teams tra­ten unse­re Ver­eins­mit­glie­der Sebil Sara Kaya, Anna-Lena Fröm­ming, Kubi­lay Yıl­maz und Malik Güleç an. Für Tae­kwon­do Özer nahm wegen der rela­tiv hohen Kos­ten und der für Schü­ler ungüns­ti­gen Tur­nier­ta­ge (Sonn­tag bis Diens­tag) nur Sta­nis­lav Stay­kov teil. Und ledig­lich Anna-Lena star­te­te zusätz­lich bei der soge­nann­ten Club-EM, einem wei­te­ren G1-Tur­nier, das im Paket mit den Tur­kish Open und der Kinder-„Europameisterschaft” inner­halb einer Woche am glei­chen Ort aus­ge­tra­gen wird.

Am ers­ten Tag des G1-Tur­niers fan­den die Wett­kämp­fe der Senio­ren statt.

Anna-Lena Fröm­ming ver­lor nach einem gewon­nen Kampf ihr Vier­tel­fi­na­le durch Gol­den Point. Sta­nis­lav Stay­kov schied nach einem Sieg bereits in den Vor­kämp­fen aus.

Von den neun am ers­ten Tag für das deut­sche Natio­nal­team star­ten­den Sport­lern erreich­ten nur drei einen Medail­len­platz. Giu­lia­na Fede­ri­ci und Vanes­sa Körndl schie­den nach einem Sieg bzw. ohne Sieg jeweils im Ach­tel­fi­na­le aus. Abdul­la­tif Sez­gin schied nach einem Sieg in den Vor­kämp­fen aus, Ham­za Adnan Karim und Ewald Gles­mann ver­lo­ren nach jeweils drei Sie­gen ihre Ach­tel­fi­na­les.

Turkish Open 2016 Belek - Giuliana Federici, Roxana Nothaft mit ihrer Goldmedaille und Lorena Brandl mit ihrer Silbermedaille
Foto: Giu­lia­na Fede­ri­ci

Alex­an­der Bach­mann hol­te mit drei Sie­gen Bron­ze. Lore­na Brandl beleg­te nach zwei Sie­gen den zwei­ten Platz. Roxa­na Not­haft gewann alle ihre fünf Kämp­fe und beschenk­te sich selbst zu ihrem 21. Geburts­tag mit dem 1. Platz. Dies war ihre ers­te Gold­me­dail­le bei einem Welt­rang­lis­ten­tur­nier seit fünf Jah­ren und damit auch ihre ers­te bei den Senio­ren. Mit Celi­na Prof­fen und Cem Ünlüsoy konn­ten sich zwei wei­te­re Deut­sche, die bei­de für die Lan­des­aus­wahl der NWTU star­te­ten und jeweils drei Kämp­fe gewan­nen, Bron­ze erkämp­fen.

Am zwei­ten Tag des Tur­niers stan­den alle Wett­kämp­fe der Jugend A auf dem Pro­gramm. Für das deut­sche Natio­nal­team tra­ten zwölf Sport­ler an, fünf von ihnen konn­ten sich eine Medail­le erkämp­fen.

Unse­re Ver­eins­mit­glie­der Sebil Sara Kaya und Malik Güleç schie­den nach einem Sieg im Ach­tel­fi­na­le bzw. drei Sie­gen im Vier­tel­fi­na­le aus.

Jas­min Rich­ter und Ranye Dre­bes hol­ten sich mit drei Sie­gen Bron­ze. Hüs­eyin Alpe­ren Can­an erkämpf­te sich mit vier Sie­gen Sil­ber. Ela Aydin gewann mit fünf kla­ren Sie­gen über­le­gen Gold, eben­so wie Alek­san­dar Keselj, der sich sei­ne Gold­me­dail­le mit vier gewon­ne­nen Kämp­fen sicher­te.

Turkish Open 2016 Belek - Das deutsche Jugend-Team
Foto: Mar­co Schei­ter­bau­er

Außer­dem konn­ten sich zwei wei­te­re deut­sche Sport­ler in den Medail­len­rän­gen plat­zie­ren: Des­pi­na Nit­sa (TSV 1865 Dach­au) und Çiğ­dem Danış­man (Samu­rai Ber­lin) erkämpf­ten sich Bron­ze, Des­pi­na mit drei, Çiğ­dem mit zwei gewon­nen Kämp­fen.

Am drit­ten und letz­ten Tag der Tur­kish Open tra­ten bei den Wett­kämp­fen der Kadet­ten 20 deut­sche Sport­ler an, vier davon für das Natio­nal­team.

Von den Sport­lern im Natio­nal­team hol­ten drei eine Medail­le: Unser Ver­eins­mit­glied Kubi­lay Yıl­maz gewann alle sei­ne vier Kämp­fe (den ers­ten in der Gol­den-Point-Run­de, die ande­ren klar) und sicher­te sich die Gold­me­dail­le. Supha­ra­da „Anja” Kiß­kalt gewann zwei Kämp­fe deut­lich, ver­lor ihr Halb­fi­na­le durch Gol­den Point und bekam Bron­ze. Jes­si­ca Dick hol­te mit drei Sie­gen und einer knap­pen Nie­der­la­ge im Fina­le die Sil­ber­me­dail­le.

Turkish Open 2016 Belek - Die deutschen Medaillengewinner bei den Kadetten
Foto: Mar­co Schei­ter­bau­er

Außer­dem erreich­ten wei­te­re sechs deut­sche Sport­ler einen Medail­len­platz: Eve­lyn Bun­tusch und Leon Bin­der (bei­de TG All­gäu) hol­ten mit je zwei gewon­ne­nen Kämp­fen Bron­ze, eben­so wie Islam Kari­mov (TSV 1865 Dach­au) mit zwei und Sebas­ti­an Ober­ski (NWTU-Team) mit vier Sie­gen. Aslı Coş­kun (frisch vom TSV 1865 Dach­au zur Sport Aca­de­my Augs­burg gewech­selt) erkämpf­te sich mit drei Sie­gen Sil­ber. Abdul­lah Çif­t­çi vom Lan­des-Team der NWTU gewann zwar kei­nen Kampf, stand aber direkt im Fina­le und erhielt eben­falls eine Sil­ber­me­dail­le.

Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Medail­len­ge­win­ner, vor allem an Kubi­lay und Roxa­na!

Tur­kish Open 2016 in Belek, Tür­kei, von Sonn­tag, 14.02.2016 bis Diens­tag, 16.02.2016:

Sebil KayaJAw-49-
Anna-Lena Fröm­mingD‑57-

Kubi­lay Yıl­mazJBm-371. Platz
Malik GüleçJAm-63-
Sta­nis­lav Stay­kovH‑58-

(10.05.2016 Alfred Cas­ta­ño)

190 total views, 1 views today